227

Das Thema des nicht bestatteten Helden

Rápida, Galapagos
Rápida, Galapagos

ist in der Antike seit der zwölften Tafel des Gilgamesch aktuell.

 

Homer greift es nach der Ilias in der Person des Elpenor (Odyssee X,552ff) noch einmal auf, Vergil in Aeneis 5,883ff (Palinurus).

 

Im Evangelium des Markus bemühen sich Josef von Arimathäa (15,43ff) und die Frauen am Grabe (16,1ff) um die würdige Bestattung Jesu.

„227“ weiterlesen

223

(2) Assyriens Untergang:

Im Jahre 705 v. Chr. besiegten und töteten die Kimmerer

Flamingo, Rápida, Galapagos
Flamingo, Rápida, Galapagos

den assyrischen König Sargon II. in einer Schlacht, die wohl so ähnlich ablief wie die Niederlage des römischen Feldherrn Varus im Jahre 9 n. Chr. beim heutigen Kalkriese.

 

Sargon blieb unbestattet auf dem Schlachtfeld liegen, In Assyrien entstand daraufhin die zwölfte Tafel des Gilgamesch­Epos, man diskutierte heftig deren Thema, das Schicksal des unbestatteten toten Kriegers.

„223“ weiterlesen