363

Die Einleitung des Verfassers Markus in sein Evangelium:

Berlin, Begrüßungsgeld für DDR-Bürger, 11.11.1989
Berlin, Begrüßungsgeld für DDR-Bürger, 11.11.1989

Nach der Überschrift in 1,1 hat die Ouvertüre 1,2-20 die Aufgabe, auf die ganze Dichtung und besonders den 1. Teil einzustimmen.

Markus versteht es, die drei Überlieferungs­stränge der Juden­christen, der Täuferchristen und der Petrus­christen (die den Geistempfang betonen, Apostelgeschichte 2,2.14) so zu verbinden, dass sich alle Christen repräsentiert fühlen können.

Das geschieht nicht zuletzt durch die Berufung der Jünger, die die vier urchristlichen Gruppen begründen: Simon Petrus, Andreas (steht für die griechischen Jesusanhänger), Jakobus und Johannes, 1,16-20.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s