335

4. In Galiläa hat Herodias – infolge der Schwächung der Position Jesu – mehr Erfolg in ihrem Bemühen um Einfluss.

Antipas wird von Josephus wohl zu Recht als wankelmütiger Regent geschildert, und so kann man sich eine Situation vorstellen wie in der alttestamentlichen Erzählung von Naboth in 1. Köni­ge 21, wo die machtbewusste Königin Isebel den Naboth, der dem König im Wege steht, ausschalten lässt.

Herodias mobili­siert die judäische Aristokratie in Galiläa, die alten Gegen­spieler des Statthalters Jesus, und ohne den Rückhalt des Antipas ist Jesus chancenlos, Markus 3,6, vgl. Lukas 4,29. Jesus wird zum Bauernopfer im Schachspiel der Macht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s