315

(2) Palästina lag aber auch im Einflussbereich des parthi­schen Groß­reiches, des Nachfolgestaates der Perser. Die Parther hatten das hellenisti­sche Seleukidenreich erobert und bedrohten ständig die Ostgrenze Roms.

Mit parthischer Hilfe hatte der letzte Hasmonäerkönig Antigonos im Jahre 40 v. Chr. Herodes aus Palästina vertrieben. Herodes konnte erst nach drei Jahren mit römischer Hilfe zurückkehren.

Zwei Generationen später, im Jahre 35 n. Chr. eroberten die Parther das mit Rom verbündete Armenien und setzten einen parthischen Prinzen als armeni­schen König ein. Das löste die armenische Krise aus, die uns noch beschäftigen wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s