279

Auf William von Ockham, einen englischen Spät­scholastiker, wird ein philosophisches Prinzip zurückgeführt,

Haupttempel + Intihuatana, Machu Picchu, Peru
Haupttempel + Intihuatana, Machu Picchu, Peru


nach dem die jeweils einfachste Erklärung eines Phänomens gegenüber den komp­li­zierteren vorzuziehen ist. Wenn ein Sachverhalt oder ein Argument wahr und zugleich aus­reichend für eine Erklärung ist, dann sind andere Erklärungen abzu­lehnen.

Im Falle der Evolution des menschlichen Gehirn heißt das: Die darge­stellte biologische Erklärung der Entstehung des menschlichen Gehirns beruht auf wahren Sachverhalten und bietet eine ausreichende Erklä­rung. Alle komplizierteren Erklärungen, die auf dem Werk­zeug­­gebrauch, der Sprache oder anderen kulturellen Leistun­gen beru­hen, sind abzu­lehnen.

Beim Vergleich der Entwicklung des menschlichen Körpers ein­schließ­lich des Gehirns einerseits und der menschlichen Kultur andererseits ist die große zeitliche Lücke zwischen dem Auftreten des Homo sapiens vor ca. 250 000 Jahren und den ersten kulturellen Artefakten mit Symbolen vor ca. 60 000 Jahren in Südafrika zu berücksichtigen.

Diese große zeitliche Lücke ist ein weiterer Beleg für das zeitliche Aus­ein­anderfallen von vorangehender biologischer und späterer geistiger und kultureller Ent­wicklung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s