162

Notwendige Vernunft- und zufällige Geschichtswahrheiten

Das eigentliche Problem, das der Historiker des Frühchristentums lösen muss, liegt aber tiefer. Wenn das Christentum

Island
Island

nicht durch eine höhere Macht gesetzt ist, ist seine Entstehung dann zufällig oder geschichtsnotwendig? Ist es, um mit Lessing zu sprechen, eine zufällige Geschichtswahrheit oder eine notwendige Vernunft­wahrheit? Anders formuliert: Ist die Entstehung des Christentums ein zwingendes Erfordernis der Zeit oder ein eher zufälliges Ereignis?

 

Paulus sagt in Epheser 1,10, Gott sandte seinen Sohn, als der rechte Zeitpunkt dafür, der Kairos, erfüllt war. Das Neue Testament ist wohl der Meinung, es sei die freie Willens­entschei­dung der Gottheit, die Menschheit durch seinen Sohn Jesus zu retten, Gott habe sich allerdings durch seine Güte sozusagen in Zugzwang gesetzt, sein Vorhaben auch auszuführen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s