031

II  2  Jahwe und der Eselskult

2.2.1.
Die traditionelle Meistererzählung über Jahwe geht so:
Seit alter Zeit war Jahwe der Gott der Juden, er wurde als

Assur, Torbögen, Rekonstruktion
Assur, Torbögen, Rekonstruktion

einziger Gott im vorhellenistischen Israel verehrt. Anklänge an polytheistische Vorstellungen sind durch die heidnische Götterwelt, mit der die Juden in Kontakt kamen, zu erklären. In die Geschichte von Bileam und der Eselin (Num 22,23ff) sind heidnische Gottesvorstel­lungen eingeflossen.

2.2.2.
Meine Thesen über Jahwe:

Die Gottesvorstellung des vorhellenistischen Judentums unterscheidet sich wenig von der altorientalischen Umwelt. Die Juden verehrten als Hauptgott Jahwe (auch Jahu oder Jao) und daneben andere Götter.

Die Juden im ägyptischen Elephantine verehrten eine Göttertrias von Jahu, Anath-Bethel und ’shm-Bethel. Das war kein Niedergang eines alten Monotheismus, sondern die typische Form der jüdischen Religion.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s